Benedikt und die Schmetterlingsmenschen


Steffi Zitronenfalter und Onkel Theodor, die Motte mit den Vampirzähnen aus Plastik: Es sind seltsame Wesen halb Mensch, halb Schmetterling, die Benedikt trifft, als er sich im Garten einer alten Villa versteckt. Er ist auf der Flucht vor dem dicken Sascha, der es auf Benedikt, den Kleinsten und Dünnsten seiner Klasse, abgesehen hat ...

 

Eine spannende und lustige Geschichte um eine Familie, die ein bisschen anders ist, und einen Jungen, der durch die Freundschaft mit ihren ungewöhnlichen Mitgliedern Mut und Selbstvertrauen gewinnt. Eine Geschichte voll liebenswerter Ironie, die zum Schmunzeln und Lachen anregt, die warm ums Herz und fröhlich macht.

 

Hintergrund:

 

Der Kinderroman Benedikt und die Schmetteringsmenschen erschien erstmals im Jahr 2000 und wurde im August 2015 neu aufgelegt.

 

Wie schon bei der Erstauflage finden sich im Buch die witzigen Originalillustrationen von Claudia Kupfer.

 

ISBN Print: 978-3738634143

€ 9,90


Erstmals auch als E-Book zum Preis von € 5,99 erhältlich.


Rezensionen:

"Ein Mutmach-Buch voll Phantasie, Spannung und Wärme: fünf Sterne -  Nachdem ich Peter Horns Kinderbuch als Geschenk für mein Patenkind erstanden hatte, wollte ich natürlich kurz hineinsehen. Die Geschichte fesselte mich jedoch von Anfang an so sehr, daß ich sie "in einem Rutsch" durchlas. Schade, daß es dieses Buch in meiner Kindheit nicht gab. Es hätte mir gutgetan. "Benedikt und die Schmetterlingsmenschen" wird Kindern, die - in welcher Weise auch immer - anders sind, Mut machen und in den "Normalos" Verständnis für das Anderssein wecken. Dabei wirkt der Text nie belehrend, im Gegenteil, Spannung und Humor kommen nicht zu kurz. Peter Horn regt die Phantasie seiner Leser an, doch er verzichtet auf eine allzu unrealistische Welt. Die liebevoll gestalteten Illustrationen ergänzen den Text optimal. Fazit: Peter Horn gelingt es, im Rahmen einer spannenden und fröhlichen Geschichte wichtige Werte zu vermitteln." (amazon.de am 28. 11. 2001)

 

"Außenseiterproblematik kindgerecht behandelt: fünf Sterne -  Dieses Buch behandelt die eigentlich sehr schwierige Problematik von Außenseitern in unserer Gesellschaft auf überaus originelle und kindgerechte Weise. Da ist Benedikt, der sich zu klein und dünn vorkommt, da sind aber auch die Schmetterlingsmenschen, die ihre Flügel unter weiten Mänteln verstecken müssen, bevor sie sich auf die Straße trauen. Wie sie lernen, zu sich selbst zu stehen, und ihren Platz in der Gesellschaft finden, beschreibt der Autor auf witzige und kurzweilige Art. Hier regiert nicht der erhobene Zeigefinger, sondern die Kreativität eines Autors mit schier übersprühendem Einfallsreichtum. Der große Druck und die originellen Illustrationen tragen dazu bei, dass ich als Volksschullehrerin dieses Buch sogar als Klassenlektüre empfehlen kann." (amazon.de am 27. 2. 2001)

 

"Ein entzückendes Kinderbuch: fünf Sterne -  Die zahlreichen Illustrationen sind originell und witzig, die Handlung voll liebenswerter Ironie, die zum Schmunzeln und Lachen anregt, die warm ums Herz und fröhlich macht. Mir selbst hat das Buch sehr gut gefallen und auch ein Lesemuffel wie mein Sohn war hingerissen und konnte gar nicht mehr aufhören." (amazon.de am 27. 2. 2001)

 

 Hier geht's zu einer Leseprobe.